Zu Inhalt springenZu Navigation springen
GaiAma Logo

Krankheit und Gesundheit als Roh-Veganer - Teil 2 unseres Rohkostartikels.

So.. bitte bedenke, dass das alles keine Empfehlung ist, sondern mehr so ein Erfahrungsbericht und dass man natürlich zum Arzt seines Vertrauens gehen sollte und so.. ihr wisst bescheid ;)

Hallo liebe Liebenden, wir haben uns riesig gefreut über die Freude eurerseits, die ihr habt verlauten lassen zu dem ersten Rohkostartikel ;) Wenn du ihn noch nicht kennst, dann kannst du ihn vorher gern lesen (hier), es ist aber kein Muss. Hier, wie angekündigt, der zweite Teil. Ich spring mal gleich Kopfüber rein ins Thema.

Obacht!
Ich glaube, dass es ein großes Risiko gibt, auf dem Weg der Ernährugnumstellung.
Und zwar, zu euphorisch zu werden, dass Ernährung einfach ALLES heilt und ALLES gut werden lässt. Bis zu einem gewissen Grad, da bin ich mir sicher, ist das auch so. Und viele unnötige Symptome, auch schwere, verschwinden dadurch. Ablagerungen lösen sich, Verstopfungen und verschleimte Körperbereiche werden gereinigt und das zieht enorme Verbesserungen und Heilungen nach sich, Das Immunsystem ist wieder saniert und das beugt dann vor, der Körper ist in seiner Kraft. Aber ich möchte nochmal auf das word „unnötige“ Symptome hinweisen.

Ich glaube nämlich, dass es auch nötige gibt! Und da kann die Ernährung sein wie sie will! Wenn man zum Beispiel Jahrzehnte lang in einem scheiß Job steckt und sich ständig durchsetzen muss, dann kann es sein, dass man Zahnprobleme hat, weil sich der Körper biologisch Sinnvoll darauf einstellt, die anderen besser wegbeißen zu können. Das macht SINN.. der Körper rechnet nur nicht damit, dass das Jahrzehnte lang anhält, sondern er geht davon aus, dass man kämpft und dann entweder gewinnt oder verliert. Die lang anhaltenden, sinnvollen biologischen Sonderprogramme scheinen es zu sein, die selbst noch so gesunde Esser auch mal Symptome jeglicher Art haben lassen. Und in unserem heutigen Leben haben wir viele solche Sonderprogramm Aktivierungen. Die Gefahr bei Ernährungskünstlern liegt dann oft darin, dass man SOFORT Alarm schlägt und etwas an der Ernährung drehen will und gleich sucht.. „Ach! Das war die Banane gestern! Ich muss weniger Banane essen“ Oder „Mir gehts schon seit drei Wochen schlapp.. ich schreib mal gleich im Internet, dass vegan Bullshit ist und ich voll den Mangel habe“…

LEUTE, BITTE!!!! lasst euch davon nicht unterkriegen.

Ernährung ist viel, sehr sehr viel aber NICHT alles und ihr könnt in meinen Augen und nach meinem Verständnis von Natur und Kausalität eurem Körper nichts besseres antun, als ihn rohköstlich, intuitiv und pflanzlich zu ernähren, damit er alle anderen Herausforderungen, die er natürlicherweise und sinnvollerweise im Leben hat, gut meistern kann.

Ich kann ja nicht keine Bilder zwischendrin reinpacken und außerdem haben wir ja auch extra welche für den Artikel hier aufgehoben, also hier noch einiges an Köstlichkeiten, die wir uns so Rohvegan zaubern.

Ich lebe jetzt 6 Jahre am Stück komplett Rohköstlich. Ich habe Phasen der Entgiftung gehabt, kurze und lange, ich hatte Wunden, „Krankheiten“, Erschöpfung und alles durchlebt, was ein normales Leben so ausmacht und habe dabei nichts an meiner Ernährung an sich verändert. Und es ging IMMER wieder Bergauf, wenn die entsprechenden Umstände (zum Beispiel das zermürbende Warten auf die Bestätigung der Einbürgerung und solche Dinge im Leben) sich wider besserten. Wenn mein Geist große Probleme hat, dann spiegelt sich das in jedem noch so ver-trainiertem, Maccapulver gedopten Körper wieder. Ich muss NICHT sofort überlegen, was ich gestern gegessen habe. Weil es rohköstlich war, war es genial und gut ;) Nachdem sich der Körper ein paar Jahre lang von Altlasten befreit hat, kann man immer gleich schauen, ob man in seinem Leben etwas verändern kann und Symptome auch akzeptieren und SEIN lassen.

Ich finde wir können weder von der Rohkost, noch bei Krankheiten allgemein von unserem Körper verlangen, dass er sofort das macht was wir wollen. Denn das sagt ihm „funktioniere gefälligst“.. Er braucht aber einen gewissen Zeitraum um aufzuräumen und hat dabei natürlicherweise Phasen in denen etwas unangenehm ist. Ihr kennt es sicher, dass ein Mückenstich oder eine Narbe in der Heilungsphase juckt…nicht wahr? Und irgendwie versteht da jeder, dass die HEILUNGSPHASE etwas unangenehmes sein kann.. Wenn man nun, sagen wir mal als Beispiel einen Trennungskonflikt hatte.. Mutti lange nicht mehr gesehen zum Beispiel und dann sieht man sie endlich mal wieder und hat an den Armen einen Ausschlag, der juckt… dann ist das vielleicht die HEILUNGS Phase, weil man sie endlich wieder umarmen kann zum Beispiel. Das kann dann mal ein paar Wochen so gehen. Da muss man im Prinzip nichts draufschmieren, nichts am Essen ändern und allerhöchstens kann man mit sich ins Gebet gehen, dass man sich nicht son psycho Ding draus macht, wenn sie mal weg ist ;)

Aber in unserer Welt wurde uns eingeredet, dass Symptome Krankheiten sind und böse und für immer bleiben. Kaum einer nimmt sich die Zeit das auch zu prüfen und ich stehe damit nicht alleine.. Ich und viele andere haben das nämlich ausgiebig getan. Ich war jetzt 6 Jahre lang für nichts, aber auch NICHTS beim Arzt, obwohl ich Symptome hatte, wo andere gedacht hätten, die Welt geht unter, das Bein muss ab, für immer an Medikamente gebunden oder ähnliches.. Was habe ich getan? Ich habe mir Zeit gelassen. Die muss man sich natürlich nehmen können, sich ein entsprechendes Leben formen…das kann niemand anderes für dich übernehmen.. aber es ist für mich das einzig richtige, wie ich mit Symptomen umgehen kann.. Dem Körper eine gute Basis durch Rohkost geben und ihn MACHEN LASSEN!! Er weiß schon was er tut.

Du weißt ja auch nicht ganz genau, wie er so eine Schnittwunde schließt.. die ganzen Proteine, die ganzen Zellvorgänge.. keinen Plan oder? Aber der Körper, der macht das, von ganz alleine!! :D

Und so ist es auch bei den größeren Wehwehchen und den sogenannten Krankheiten. Zeit, Ruhe und guten Treibstoff fürs Immunsystem und du bist aus dem Schneider! So.. ich muss jetzt dazuschreiben, dass das alles keine Empfehlung ist, sondern mehr so ein Erfahrungsbericht und dass man natürlich zum Arzt seines Vertrauens gehen sollte und so.. ihr wisst bescheid ;)

Aber mal im Ernst. Es gibt auch Aufräumaktionen des Körpers, die lebensbedrohlich werden können, zum Beispiel bei sehr langanhaltenden und intensiven Konflikten, die ein biologisch sinnvolles Programm benötigt haben, welches dann aber, der unnatürlichen Zeitspanne wegen, ausartet.. Daher möchte ich euch daran erinnern, dass ihr eine große Verantwortung eurer eigenen Gesundheit gegenüber habt und ich lege euch diese Dokumentation ans Herz um eingehender zu verstehen, wovon ich hier in dem ganzen Artikel schreibe: www.5bn.de

Wir sehen nicht immer alles genauso, wie die Quellen, die wir hier angeben. Wir picken uns heraus, was wir nützlich finden. Auch finde ich die Doku mitlerweile etwas reißerisch gemacht, ein bisschen peinlich, hihi.. aber trotzdem hat sie hohen Wert für mich und mein Leben gehabt und der überwiegt gnadenlos. Desshalb ist sie hier für euch. Sie ist ein Anfang etwas ganz ganz neues zu Entdecken und unser Leben hat sie allemal ordentlich und nachhaltig umgekrämpelt :)

Ihr Lieben, was ich sagen will - Behaltet die Ganzheitlichkeit im Auge und lasst euch nicht stressen. Nicht beim Essen und nicht wenn ihr mal „krank“ seid ;)
Ich schreibe euch diese Gedanken auf, weil ich mir für alle Menschen solch eine gelassene Freiheit wünsche, in der die ganzen Wünsche nach einem gesünderen Körper und einem besseren Leben erfüllt sind und sich endlich wichtigere Dinge ergeben können.. Kreativ werden, anpacken, die Welt verändern und alles tun, was du schon immer tun wolltest.
GREIF ES DIR! Ich feuer dich an ♡

Im übrigen haben die meisten aus dem letzten Artikel nach dem Kohlnudel Rezept gefragt, hier gan unten im Artikel ist es für euch ♡ Und gleich noch ein paar mehr Bilder von herrlicher Rohkost. Welches Rezept wollt ihr als nächstes sehen?

Rezept für die Kohlnudeln:

  • Weißkohl,Spitzkohl oder Wirsingkohl in GANZ GANZ feine Streifen schneiden, so wie Glasnudeln :D Dauert etwas, lohnt sich aber sehr für das Ess-Erlebnis! Eine ganze Backschüssel voll mit dem Kohl. Das schrumpft später wenn die Soße dazu kommt.

  • Drei bis vier Kaffeetassen voll Cashewpulver und Salz drüber

  • Ein Löffel Paprikapulver drüber

  • Ein Löffelchen Kurkuma Pulver oder besser ein Stück frischen Kurkuma in folgender Soße mitmixen:

  • Eine halbe Tomate,

  • ein viertel rote Zwiebel,

  • eine Knoblauchzehe,

  • etwas Kreuzkümmelpulver,

  • etwas Muskatpulver,

  • ein fitzelchen Chillischote oder etwas Pulver (nicht viel, es ist im Grunde kein wirklich scharfes essen)

  • und ein Esslöffel voll Mango zu einem Sößchen machen (das ist eine kleine Menge und das soll so sein, es benetzt die Kohlnudeln nur ganz fein. mehr Soße verfälscht das Ergebnis aber man kann die doppelte menge machen, damit der mixer auch arbeitet, es aufheben und dann später nochmal das Gleiche essen, weil das nämlich eh süchtig macht ^.^

  • Alles unter die Kohlnudeln unterheben und kurz einreiben, nicht quetschend massieren, sonst wirds alles schlabberig.

  • Dazu servieren wir uns immer Kochbananenscheiben. Das ist eigentlich ein Muss dazu… Ich hoffe, dass ihr sowas im Asialaden findet. Die müssen außen schwarz sein, damit sie genießbar sind. Man kauft sie glaube ich in Deutschland grün und lässt sie zu Hause schwarz werden. Sollten sich ca schneiden lassen wie gekochte Kartoffeln. Die schnibbeln wir dann in Scheiben an den Tellerrand und spießen immer eine Scheibe pro Biss mit auf. Unbeschreiblich Lecker!!

Garnieren kann man mit Koriander, das passt auch gut dazu :)
Auch passen ein paar Avocadostücken dazu, aber ohne finde ich es kerniger und leckerer.
Manche sagen, es schmeckt wie China Nudeln und andere, es schmeckt wie das Innere beim Döner Essen.. so oder so… sau geil!
Viel Erfolg und guten Appetit ♡

Teile diesen Artikel

Gefällt dir was wir machen und wir sollen das auch bitte weitermachen?

Sau gern!
Wir freuen uns, wenn auch du Lust hast uns mit einer Spende zu unterstützen.
Danke dir! Es ist ein schönes Gefühl zu erfahren, dass es Rückenwind von unseren Lesern gibt <3
So kannst du spenden:
Noch mehr Infos gibts hier: Du & GaiAma

Bitcoin
Bitcoin Cash
Ethereum
Litecoin
Dash