Zu Inhalt springenZu Navigation springen
GaiAma Logo

Rohvegan: Brokkoligratin

Brokkoligratin oder auch “wie-Kartoffelgratin” ist eines unserer Lieblingsgerichte und zaubert sogar “nicht Rohköstlern” ein erstaunt-genießendes Mümmeln ins Gesicht.
Die Zubereitung geht schnell und einfach.
Knackpunkt ist die reife Kochbanane und die relativ schnittfeste Avocado, die wir hier in Perú reichlich zur Verfügung haben! Auf gute Zutaten kommt es an. Viel Spaß beim Zubereiten und Schlemmen ♡

Zutaten für zwei Personen

  • Eine sehr reife Kochbanane. Diese bekommst du zB im Asiamarkt. Sie sollte außen schon schwarz sein. Teste vorher ob sie schon reif genug ist um sie roh zu essen. Sie sollte nicht mehr pappig schmecken und kein unangenehmes Gefühl im Mund hervorrufen, muss aber nicht sehr süß wie normale Banane schmecken, denn sie kommt ja in ein herzhaftes Essen, lass dich überraschen. (Normale Banane ist geschmacklich leider kein guter Ersatz)
  • Eine druckstellenfreie Avocado und eine weitere Avocado, die auch ruhig sehr weich sein kann, weil sie zu Creme wird.
  • Eine kleine, rote Zwiebel evt sogar nur die Hälfte.
  • eine halbe, kleine Zitrone
  • zwei Hand voll Cashews oder auch andere Nüsse/Samen
  • einen halben Brokkoli
  • gutes Salz

Zubereitung

  1. Schneide die Kochbanane in Scheiben (so dick wie Kartoffelscheiben in einem Gratin) und lege den Tellerboden damit aus.
  2. Schneide die rote Zwiebel in sehr, sehr feine (Halb-) Ringe und verteile sie locker auf den Bananenscheiben
  3. Halbiere und schäle die druckstellenlosen Avocados und schneide sie in Scheiben, etwas dicker als die Bananenscheiben. Lege sie als nächste Schicht über die Zwiebeln.

Bereite die letzte Soßen-Schicht zu

  1. Male die Nüsse und vermenge mit der Gabel das Pulver mit Zitronensaft, Salz (nach persönlichem Geschmack), der weiteren Avocado und schneide mit dem Messer ganz fein vom Brokkoli die Spitzen als kleine, grüne Krissel hinein, nicht zu tief, sondern das Messer ganz fein an der Oberfläche entlangführen.
  2. Wenn du eine dicke “Brokkoli-Käse” Creme hast streiche sie auf die letzte Avocadoschicht, ruhig großzügig, da sie ja auch als einzige Schicht Salz enthält. Etwas Wasser kann die Streichfähigkeit erhöhen.
  3. Nun kannst du das ganze noch Dekorieren wenn du magst, mit Kräutern zum Beispiel.
  4. Auf den Bilder kannst du erkennen, dass ich die Avocado doch etwas dünner geschnitten habe und sogar das Schichten der Zutaten wiederholt habe. Alles ist möglich und lecker :)

Benutze sehr gute, scharfe Besteckmesser, damit man beim Versuch zu Schneiden nicht alles auseinanderdrückt ;)

Genieße dein Gratin und überrasche beim nächsten mal die anderen damit :-)

Hat es dir geschmeckt? Sende uns gerne ein Bild von deinem Gratin und ein Kommentar hier im Blog, bei Facebook, Twitter oder Google+

Teile diesen Artikel

Gefällt dir was wir machen und wir sollen das auch bitte weitermachen?

Sau gern!
Wir freuen uns, wenn auch du Lust hast uns mit einer Spende zu unterstützen.
Danke dir! Es ist ein schönes Gefühl zu erfahren, dass es Rückenwind von unseren Lesern gibt <3
So kannst du spenden:
Noch mehr Infos gibts hier: Du & GaiAma

Bitcoin
Bitcoin Cash
Ethereum
Litecoin
Dash